• Autoren

  • Feedback

    „Für Bücherliebhaber der Himmel auf Erden. Ein Treffen von Autoren und Lesern mit der Möglichkeit sich in angenehmer Umgebung über seine Lieblingsbücher, -autoren und -figuren zu unterhalten.“
    Marie’s Salon du Livre

    „Die LLC war einfach nur toll! Alles ist so familär, alle sind mega nett und man ist nie alleine, weil man mit allen so schnell ins Gespräch kommt. Man ist den Autoren so nah und lernt sie so gut kennen.“
    Lenas Welt der Bücher

  • Suche

  • Newsletter

    Registrieren Sie sich für unseren Newsletter:

    Newsletter Archiv »

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Veranstalter:

Misses K GmbH
Eichenallee 23 E,
16767 Leegebruch

Geschäftsführung: Katrin Graßmann, Kris Alice Hohls
Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 146425 B
Steuernummer 053/114/04298, FA Oranienburg
USt-IdNr.: DE 287008007

§ 1 Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an der LoveLetter Convention (im Folgenden „Veranstaltung“) und der Misses K GmbH (im Folgenden „Veranstalter“). Sie gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen und abgeschlossenen Kaufverträge, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden sollten. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie vom Veranstalter schriftlich bestätigt werden.

§ 2 Tickets
(1) Die auf dieser Website durch den Veranstalter angebotenen Tickets sind bis zum Zustandekommen des Vertrages freibleibend. Ältere Angebote verlieren bei Aktualisierung der Angebote ihre Gültigkeit.
(2) Der Teilnehmer erhält das Leistungsangebot (Veranstaltungsübersicht, Prospektmaterial, Internet- oder Newsletterankündigung) über im Rahmen der LoveLetter Convention stattfindenden Veranstaltungen. Dieses Angebot ist freibleibend und unverbindlich.
(3) Die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung ist begrenzt. Zugang zu den Veranstaltungen wird nach Reihenfolge des Erscheinens gewährt. Um frühzeitiges Erscheinen wird gebeten. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme, wenn die maximale Teilnehmerzahl erreicht wurde.
(4) Die Anmeldung zur LoveLetter Convention erfolgt ausschließlich über die Website www.loveletterconvention.com und wird durch die schriftliche Bestätigung des Veranstalters rechtsverbindlich.
(5) Die Eintrittskarten sind im Vorwege der Veranstaltung übertragbar und können zum allgemein gültigen Preis von Privatperson an Privatperson weiterverkauft werden. Dazu muss eine E-Mail an paypal@loveletterconvention geschickt werden, damit die Karte auf den neuen Kunden überschrieben werden kann. Wird ein Studententicket übertragen, muss auch der neue Kunde im Besitz eines gültigen Studenten- oder Schülerausweises sein und diesen bei Veranstaltungsbeginn vorlegen.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages
(1) Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Veranstalter kommt erst durch einen Auftrag des Kunden und dessen Annahme durch den Veranstalter zustande.
(2) Der Auftrag des Kunden erfolgt online durch Ausfüllen und Absenden des auf www.loveletterconvention.com bereitgestellten Bestellformulars. Hierbei wird nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons „Bestellung durchführen“ durch den Kunden ein rechtlich verbindliches Angebot abgegeben. Nach Zahlungseingang erhält der Kunde vom Verkäufer eine E-Mail (bei Zahlung per Paypal die entsprechende Zahlungsbestätigung von Paypal; bei Zahlung per Überweisung eine separate Mail des Veranstalters), die den Zahlungseingang bestätigt und mit der in Verbindung mit einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) am Tag der Veranstaltung an der Tageskasse die Besucherausweise ausgehändigt werden.
(3) Das Mindestalter der Teilnehmer liegt bei 16 Jahren.
(4) Eine Bestätigung, dass die Anmeldung zur LoveLetter Convention eingegangen ist, erfolgt an die angegebene E-Mail-Adresse. Sollte nach der Anmeldung diese Eingangsbestätigung nicht eingehen, ist mit dem Veranstalter unter email hidden; JavaScript is required Kontakt aufzunehmen.
Die Anmeldung gilt als verbindlich.
(5) Seitens des Kunden muss dafür Sorge getragen werden, dass die Buchungsbestätigung den Kunden erreicht. Insbesondere die Eingabe der E-Mail Adresse ist bei der Buchung sorgfältig zu tätigen und zu überprüfen.
(6) Bei Absendung der Onlineanmeldung werden die AGB automatisch Bestandteil des Vertrages zwischen dem Veranstalter und dem Kunden. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet und nach Kapazität berücksichtigt. Maßgebend hierfür ist das Eingangsdatum in unserem Haus. Telefonische Anfragen oder Reservierungen gelten in keinem Fall als Anmeldung.
(7) Ist innerhalb von 2 Wochen nach Absendung der Bestellung keine Vertragsannahme erklärt, gilt der Auftrag des Kunden als nicht angenommen, und der Besteller ist nicht mehr an seine Bestellung gebunden.

§ 4 Preise
(1) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Auftragserteilung. Alle angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die im Leistungsangebot aufgeführte Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin inkl. der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
(2) Der Rechungsbetrag für die LoveLetter Convention ist sofort nach Buchung fällig. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 14 Tagen beglichen, gilt die Buchung als nicht erfolgt und verfällt. Sollte bei Buchung 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn die Gebühr bei Veranstaltungsbeginn nicht beglichen sein, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.
(3) Hat der Teilnehmer ein Studententicket (nur bei Wochenendticket möglich) erworben, so ist er verpflichtet, beim Veranstaltungsbeginn einen gültigen Studenten- oder Schülerausweis und Personalausweis vorzulegen. Kann er dem – aus welchen Gründen auch immer – nicht nachkommen, so hat er den Differenzbetrag zum regulären Ticket an der Tageskasse nachzuzahlen. Das Studententicket gilt ausschließlich für Schüler und Studenten; Auszubildende müssen ein reguläres Ticket erwerben.
(4) Soweit im Angebot nicht ausdrücklich anders geregelt, beinhaltet das Leistungsangebot die Teilnahme an dem jeweiligen Veranstaltungstermin. Der Teilnehmer kann wählen zwischen Tickets für das gesamte Veranstaltungswochenende und Samstags- bzw. Sonntagstickets.
(5) Der Umfang der Leistung ergibt sich vorrangig aus der Leistungsbeschreibung. Änderungen, z.B. den Wechsel von Veranstaltungsthemen, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen, behält sich der Veranstalter vor. Der beworbene Veranstaltungsplan ist ohne Gewähr.
(6) Übernachtungs-, Anreise- und sonstige Kosten sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

§ 5 Allgemeines
(1) Der Teilnehmer legt zu Veranstaltungsbeginn seine Buchungsbestätigung vor und erhält vom Veranstalter den notwendigen Besucherausweis.
(2) Das Urheberrecht an den im Verlauf der Veranstaltung ausgegebenen Unterlagen, gleich welcher Art, gebührt allein dem Veranstalter oder, sofern entsprechend ausgewiesen, dem jeweiligen Autor oder Verlag. Dem Teilnehmer ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung des Veranstalters ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, in datenverarbeitenden Medien aufzunehmen, in irgendeiner Form zu verbreiten und/oder Dritten zugänglich zu machen.
(3) Foto- und Videoaufnahmen: Teilnehmern ist es auf der Veranstaltung nicht gestattet, Aufnahmen während der Veranstaltungen ohne Einverständnis des Veranstalters zu erstellen. Der Veranstalter der kann Foto- und/oder Videoaufnahmen durchführen und diese zu späteren Werbezwecken verwenden. Der Teilnehmer ist grundsätzlich mit seiner Anmeldung damit einverstanden, dass er bei solchen Foto- und/oder Videoaktionen fotografiert bzw. gefilmt wird, und der Veranstalter die Rechte an den Aufnahmen erwirbt. Die Fotos und Filme können vom Veranstalter ohne weitere Ansprüche des Teilnehmers für spätere Werbezwecke verwendet werden. Ist der Teilnehmer nicht damit einverstanden, so hat er dies vor Beginn der Veranstaltung selbständig mitzuteilen.

§ 6 Widerrufsrecht
(1) Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 1 Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Misses K GmbH, Eichenallee 23 E, 16767 Leegebruch
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

(2) Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
– Ende der Widerrufsbelehrung –

(3) Kosten der Rücksendung im Falle eines Widerrufs
Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

§ 7 Zahlung
(1) Der Ticketpreis wird sofort nach der Buchung fällig. Versandkosten werden nicht erhoben. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 14 Tagen beglichen, gilt die Buchung als nicht erfolgt und verfällt. Sollte bei Buchung 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn die Gebühr bei Veranstaltungsbeginn nicht beglichen sein, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.
(2) Zulässige Zahlungsmöglichkeiten sind Vorabüberweisung auf das bei der Bestellung genannte Geschäftskonto und die Zahlung über das Online-Zahlungssystem PayPal.
(3) Nach Zahlungseingang erhält der Teilnehmer vom Veranstalter per Mail eine Buchungsbestätigung, die das Eintrittsticket darstellt und bei Veranstaltungsbeginn vorzulegen ist.
(4) Der Teilnehmer hat den vertraglich vereinbarten Ticketpreis vollständig zu entrichten, auch wenn die Veranstaltung, gleich aus welchem Grunde, von ihm versäumt wird.
(5) Der Teilnehmer ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt worden ist.

§ 8 Rücktritt
(1) Ist dem Veranstalter die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus wichtigem Grund (z.B. wegen Erkrankung von Referenten oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl) nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert.
(2) Entrichtete Teilnahmegebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Weitere Ansprüche gegen den Veranstalter können nicht geltend gemacht werden.
(3) Stornierungen, die nicht mindestens 30 Tage vor der Veranstaltung schriftlich eingehen, verpflichten zur Zahlung der Gebühren zu 100%.
(4) Soweit der Teilnehmer Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist, hat er das Recht, den Vertrag innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsabschluss gem. § 361 a BGB zu widerrufen. Wenn der Vertragsabschluss weniger als 2 Wochen vor dem Beginn der Veranstaltung erfolgt, hat der Teilnehmer die Möglichkeit, bis spätestens zum Beginn der Veranstaltung ausdrücklich auf die Geltendmachung des Widerrufsrechtes zu verzichten.

§ 9 Haftung
(1) Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden, die der Teilnehmer in den Veranstaltungsräumen erleidet.
(2) Der Veranstalter als auch dessen Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
(3) Der Veranstalter haftet nicht für die eingebrachten Sachen des Teilnehmers (Garderobe, Wertgegenstände, etc.).
(4) Die jeweilige Hausordnung ist zu beachten.

§ 10 Eigentumsvorbehalt
Das Ticket bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Misses K GmbH.

§ 11 Datenschutz
Alle Kundendaten werden ausschließlich zur Bestellabwicklung verwendet. Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf der Veranstalter die personenbezogenen Daten des Teilnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen speichern und nutzen.
Die Verarbeitung und Speicherung der Daten erfolgt nach Maßgabe des geltenden Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG).
Sie haben jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten.

§ 12 Gerichtsstand
(1) Das Rechtsverhältnis der Vertragspartner unterliegt deutschem Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch.
(2) Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Berlin.
(3) Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder im Vertrag unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

Misses K GmbH, Stand: 26.01.2017